Lebendige Erinnerung

12. Oktober 2011

Silvia Jung

Silvia Jung(*1946 ; †12.10.2011)

Silvia Jung ist tot.  Fassen können wir das nicht. Selbst dieses ‚Portal der Erinnerung‘ ist ein schwacher Trost, wann immer ein von uns geschätzter oder gar geliebter Mensch uns verlässt. Ob unsere Nachrufe die uns teuren Verstorbenen überhaupt erreichen? Ob sie angesichts unserer in dünne Worte gegossenen halbfertigen Gedanken wenigstens nachsichtig über uns lächeln?
Dieses Lächeln stelle ich mir nun noch einmal vor, liebe Silvia Jung.
Es soll und wird uns wärmen.
Fast auf den Tag genau vor 40 Jahren waren Sie frisch von der Universität am Mannheimer Lessing-Gymnasium unsere hinreißende Deutschlehrerin.
Sie kamen und revolutionierten unser bis dato verinnerlichtes Lehrerbild: So strahlend schön, so attraktiv, (nach ihrer Heirat mit einem Neckarsteinacher Rechtsanwalt buchstäblich) zwischen Jungmädchen und Grand Dame so jung (und dies bis zuletzt nicht nur im Herzen, auch optisch geblieben), so charmant, klug, gebildet, wortgewandt, liebenswert…
Ich verdanke Ihnen viel. Bei Ihnen schrieb ich meine erste von insgesamt zwei Aufsatz-Einsen (Ihr Kommentar: „Sehr gut, du kannst schreiben!“) – über die Allgemeinbildung, die an der damaligen Schule möglich war: „Gewährleistet das heutige Schulwesen einen ausreichende Bildung?“
Mein Urteil fiel vernichtend aus: „Sowohl die Bildung als auch die Unterstützung in der Berufswahl werden vernachlässigt…“
Doch es war nur die halbe Wahrheit: Was wir bei Ihnen gelernt haben (über die Novellen von Droste-Hülshoff und Fontane hinaus), brauchten wir für unser Leben als im Laufe der Folgejahre erwachsene Männer.
Wir waren alle in Sie verliebt, ganz von fern. Sie setzten sogar Maßstäbe für unsere spätere erste große Jugendliebe.
Nun haben Sie uns ganz plötzlich verlassen (wie ich heute von unserem gemeinsamen tieftraurigen Freund und Kollegen Jan erfahren musste), nur sechs Wochen, nachdem Sie von einer heimtückischen Krankheit erfahren mussten, die schließlich stärker war als Ihr Lächeln, Ihre Herzlichkeit, Ihre bis zuletzt ungebrochene Lebensfreude. Diese Ihre von Ihnen vorgelebten Werte bleiben. Wir sehen sofort Ihr tröstliches Bild vor unserem geistigen und feuchten Auge. Es wird unser Herz weiter wärmen.
Die ebenso unsterblichen wie versöhnlichen Verse von Rainer Maria Rilke auf Ihrer Todesanzeige sollen dieses kleine und unvollkommene Requiem beschließen, auch wenn die Trauer lange nicht abebben wird:
Der Tod ist groß
wir sind die Seinen
lachenden Munds.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen
wagt er zu weinen
mitten in uns.

Dipl.-Päd. RL Fred Maurer

Gedanken und Erinnerungen an Silvia Jung hinterlassen:

Um Missbrauch zu vermeiden erscheint der Eintrag jedoch erst nach Sichtung durch die Redaktion.

© 2017 Portal der Erinnerung ist ein Projekt von hassheider koeln
Wp | Anmelden |