Lebendige Erinnerung

8. Oktober 2011

Elisabeth Nienaber-Brinkmann

Elisabeth Nienaber-Brinkmann (* 17.03.1956 ; †08.10.2011)
Wir haben einen Teil unseres Lebens verloren und bleiben zurück in Liebe, Dankbarkeit und Trauer

image2

 

Was du gegeben hast im Leben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Du warst so einfach und so schlicht in deinem Leben voller Pflicht, hast uns geliebt, besorgt, bewacht und selten nur an dich gedacht. Hab´tausend Dank und Schlaf in Frieden, wir werden dich für immer lieben.

Deine Kinder

Einträge:

Manchmal vermissen wir einen geliebten Menschen so sehr,
dass wir uns wünschen, ihn vom Himmel zurück zu holen.
Und tief in uns fragen wir uns,
warum immer die besten Menschen so früh von uns gehen.

Vielleicht kann man es so sehen:

Wenn du auf einer Wiese voller Blumen stehst,
welche pflückst du wohl zuerst?

Eintrag by Sarah Ulferts am 24.September 2015


Heute vor vier Jahren haben wir einen wundervollen Tag zusammen verbracht. Es war, wie heute, wunderbares Wetter und die ganze Familie war in Pilsum, um mit uns zu feiern. Wir sind überglücklich, dass wir dieses Fest noch zusammen feiern durften. Seit dem hat sich so viel verändert…………

Eintrag by Sarah Ulferts am 30.September 2015


Es gibt so vieles was ich dir noch sagen wollte, für einiges wollte ich mich bei dir entschuldigen. Du warst immer für uns da, egal wann wir dich brauchten. Oft genug, hast du gesagt, du wärst nicht die beste Mama. Es stimmt nicht du warst die beste.

Du fehlst sehr..

Eintrag by Marina Brinkmann am 1.Oktober 2015


Hallo Mama,
Heute ist es 4 Jahre her und es schmerzt so sehr…. Wird es jemals aufhören? Jetzt verstehe ich deine Worte die du immer gesagt hast im November… Ich durchlebe diese Zeit jedes Jahr aufs Neue… Heute Abend in der Messe haben sie als letztes Lied „Segne du Maria gesungen“..,
Es ist soviel passiert und deine letzten Worte nehme ich mir sehr zu Herzen.
Du fehlst uns so sehr…

Eintrag by Kerstin am 8.Oktober 2015


? Mama ?
Immer wieder kommen mir die Tränen, weil ich immernoch nicht verstehe,warum es so sein musste, dass du gehst.
Jedes mal an deinem Grab, denke ich an dein lächeln, als du Tine im Arm hattest.
Und an alle anderen Bilder, die in der Zeit passiert sind.
Du warst immer ein Familienmensch, aber diese Familie die es gegeben hat, gibt es nicht mehr, seid dem du weg bist.
Ich habe mit niemanden nach deinem Tod gesprochen, alles in mich hineingefressen. Ich rede bis heute nicht über den schlimmsten Tag in meinem Leben.
In moment höre ich oft das Lied “ The Rose“
Obwohl es mittlerweile 4 Jahre sind ohne dich, fühlt sich das an wie der 1 Tag.

Ich vermisse dich einfach unbeschreiblich, was ich dir an dem Tag noch sagen wollte, war das ich dich sehr lieb habe. Und ich dich niemals vergessen werde.

Aber ich glaube, da wo du jetzt bist das es dir besser geht.

Mama, du bist und bleibst der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Deine kleine <3

Eintrag by Marina Brinkmann am 3.November 2015


Mama<
Du fehlst so unbeschreiblich. Dein Lachen, deine Augen, deine Umarmungen, deine Fürsorge, einfach deine Nähe.
Ich habe noch nie so geweint wie die letzten Tage :(. Du fehlst mir einfach so sehr, seiddem du gestorben bist,ist passiert. Ich hab viel durchgemacht. Hab ich dir aber am Grab gesagt :(.
Sascha ist immer für mich da, gestern ging es mir sehr schlecht, bin auch früh ins Bett, er hat mich nicht aus den Augen gelassen. Ich bin echt froh das ich ihn habe.

Jetzt fehlst eigentlich nur noch du :( dann wäre ich sehr glücklich.

Ich hoffe du schaust von oben runter und begleitest mich zu meiner Hochzeit. Und schenkst uns deinen Segen.

Ich liebe dich Mama du fehlst mir so unbeschreiblich :(
Mir ist aufgefallen, das ich viel von dir habe. :) das muntert mich auf .

Du lebst in uns allen weiter.

Eintrag by Marina am 5.Januar 2016


She used to be my only enemy and never let me free
catching me in places that i knew i shouldn’t be
every other day, i crossed the line
i didn’t mean to be so bad
I never thought you would become the friend i never had
back then, i didn’t know why
why you were misunderstood
so now i see through your eyes,
all that you did, was love

i didn‘ t want to hear it then
but i’m not ashamed to say it now
every little thing you said and did was right for me
i had a lot of time to think about
about the way i used to be
never had a sense of my responsibility

but now, i’m sure, i know why
why you were misunderstood
so now, i see through your eyes
All i can give you is love

mama, i love you, mama i care
mama, i love you, mama my friend
you’re my friend

Eintrag by Sarah Ulferts am 17.März 2016


Hallo…

Heute hast du Geburtstag und mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf… Es wäre dein 60. gewesen… Sarah ist heute mit den Jungs bei uns um deinen Geburtstag zu „feiern“… Hab dich lieb

Eintrag by Kerstin am 17.März 2016


Manche Menschen bleiben für immer ,denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen

Eintrag by Ulla am 12.April 2016


Mama

Am Himmel sehe ich Sterne, ich denke an dich. Du bleibst unvergessen im Herzen trage ich dich.
Die Liebe ist das einzige was bleibt, wenn wir gehen.

Du begleitest mich jeden Tag,egal wo ich hingehe oder was ich mache. Schöner wäre es wenn ich dich nochmal umarmen könnte. Und dir Vorallem sagen könnte, das ich dich sehr lieb habe, und ich froh bin die wunderbarste Mama zu haben.

Ich kämpfe heute noch mit den Tränen, Vorallem an besonderen Tagen. Ich hab seid 2011 eigentlich nur immer abgenommen anstatt zu genommen.
Du sollst einfach wissen, wie sehr ich dich lieb habe, wie sehr du mir fehlst. Ich bin deine kleinste, die immer deine Nähe gesucht hat, die immer bei dir sein wollte.
Ich hätte nie eine bessere Mama haben können, das wollte ich dir mal gesagt haben.

Ich hab dich unendlich doll lieb Mama

Eintrag by Marina am 31.Mai 2016


Gedanken und Erinnerungen an Elisabeth Nienaber-Brinkmann hinterlassen:

Um Missbrauch zu vermeiden erscheint der Eintrag jedoch erst nach Sichtung durch die Redaktion.

© 2016 Portal der Erinnerung ist ein Projekt von hassheider koeln
Wp | Anmelden |