Lebendige Erinnerung

13. Januar 2010

Petra Schürmann

Petra Susanna Schürmann (* 15. September 1935 in Mönchengladbach; † 13. Januar 2010 in München) war eine deutsche Fernsehmoderatorin und Schauspielerin.

Hildegard „Petra“ Schürmann wuchs als zweites von drei Kindern in einem katholischen Elternhaus zunächst in Wuppertal, ab 1953 in Wipperfürth auf. Sie studierte in Bonn, Köln und München Philosophie sowie Kunstgeschichte und wurde 1956 in London als erste Deutsche zur Miss World gewählt, nachdem sie bei der Wahl der Miss Germany nur Platz 3 belegt hatte. Das unterbrochene Studium nahm sie nach kurzer Zeit wieder auf, beendete es jedoch nicht.

In den 1960er Jahren kam Petra Schürmann zum Bayerischen Fernsehen und begann dort eine Karriere als Ansagerin. Zwischendurch volontierte sie beim Münchner Merkur. Im weiteren Verlauf moderierte sie für ARD und ZDF zahlreiche Sendungen, u.a. Samstagsclub, Verkehrsgericht und zuletzt Wir in Bayern. Sie betätigte sich auch als Schauspielerin und Buchautorin (Das Abenteuer, erwachsen zu werden, 1976). 1967 wurde Petra Schürmanns Tochter geboren, die spätere BR-Moderatorin Alexandra Freund (1967–2001). Zunächst verschwieg Petra Schürmann den Namen des Vaters – es handelt sich um den Arzt Gerhard Freund, der damals noch mit der Schauspielerin Marianne Koch verheiratet war und mit dieser zwei Söhne hatte. Nach der Scheidung von Marianne Koch heirateten Gerhard Freund und Petra Schürmann im Jahre 1973.

Nach dem Tod ihrer Tochter bei einem Verkehrsunfall im Jahr 2001 erkrankte Petra Schürmann in der Folge an psychoreaktiven Sprachstörungen und beendete ihre Karriere. Die Regisseurin Heidi Kranz drehte einen Film über Petra Schürmann, der die Sprachlosigkeit, aber auch Lebensfreude zeigt und einen Einblick in das Leben und die Trauer um die Tochter gibt.

Der Plan, als Moderatorin einer Talkshow auf den Bildschirm zurückzukehren, zerschlug sich. Sie verarbeitete den Tod ihrer Tochter in dem Buch Und eine Nacht vergeht wie ein Jahr. Seit 2006 lebte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann völlig zurückgezogen in ihrer Villa am Starnberger See. Am 9. August 2008 erlag ihr Mann Gerhard Freund im Alter von 83 Jahren einem schweren Krebsleiden. Weihnachten 2008 wurde sie nach einem Zusammenbruch in die Intensivstation des Starnberger Krankenhauses eingeliefert.

Petra Schürmann starb am 13. Januar 2010 im Münchener Klinikum Großhadern.


Dieser Eintrag basiert auf den gleichnamigen Artikel aus
der freien Enzyklopaedie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz
fuer freie Dokumentation. Unter diesem Link sind in der Wikipedia
der original Beitrag sowie eine Liste der Autoren verfuegbar.


Einträge:

Der Tod Petra’s ist mir an die Nieren gegangen.

Eintrag by Wilhelm Knott am 18.Januar 2010


Wie oft habe ich Petra Schürmann im Bayerischen Programm gesehen was hat diese Frau für ein furchtbares schweres Schicksal Gehabt

Eintrag by Mike am 14.Oktober 2015


Gedanken und Erinnerungen an Petra Schürmann hinterlassen:

Um Missbrauch zu vermeiden erscheint der Eintrag jedoch erst nach Sichtung durch die Redaktion.

© 2018 Portal der Erinnerung ist ein Projekt von hassheider koeln
Wp | Anmelden |