Lebendige Erinnerung

16. April 2007

Liviu Librescu

Liviu Librescu (* 18. August 1930 in Ploie?ti, Rumänien; † 16. April 2007 in Blacksburg, Virginia) war ein rumänisch-israelischer Professor für Maschinenbau, Holocaustüberlebender und anerkannter Fachmann für Flugzeug- und Schiffsbau.

Liviu Librescu lebte als Jude während des Zweiten Weltkrieges im mit Deutschland verbündeten Rumänien. Er studierte Flugzeugbau an der Polytechnischen Universität Bukarest. 1952 beendete er sein Studium. 1969 promovierte er an der Academia de ?tiin?e din România mit einer Arbeit zur Strömungslehre.

Zwischen 1953 und 1975 arbeitete er an verschiedenen Instituten der rumänischen Akademie der Wissenschaften.

Die Ausübung seiner Religion wurde Librescu in Rumänien behindert, so dass das Ehepaar Librescu 1978 nach Israel auswanderte. 1986 gingen sie zunächst für ein Sabbatjahr in die USA, blieben danach jedoch dauerhaft im Land[1]. Später erhielt Librescu die US-Staatsbürgerschaft und lehrte als Professor am Virginia Polytechnic Institute and State University. Internationale Bekanntheit erlangte Librescu, als er sich während des Amoklaufs am Virginia Tech am 16. April 2007 dem Amokläufer, dem 23-jährigen südkoreanischen Studenten Cho Seung-Hui, entgegenstellte und das mit seinem Leben bezahlte. Damit rettete er jedoch vielen seiner Studenten das Leben, die in der Zwischenzeit fliehen konnten. Librescu wird als leidenschaftlicher Dozent geschildert.


Dieser Eintrag basiert auf den gleichnamigen Artikel aus
der freien Enzyklopaedie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz
fuer freie Dokumentation. Unter diesem Link sind in der Wikipedia
der original Beitrag sowie eine Liste der Autoren verfuegbar.


Gedanken und Erinnerungen an Liviu Librescu hinterlassen:

Um Missbrauch zu vermeiden erscheint der Eintrag jedoch erst nach Sichtung durch die Redaktion.

© 2018 Portal der Erinnerung ist ein Projekt von hassheider koeln
Wp | Anmelden |