Lebendige Erinnerung

29. September 2004

Antje Weisgerber

Antje Weisgerber (* 17. Mai 1922 in Königsberg; † 29. September 2004 in Dortmund) war eine namhafte deutsche Schauspielerin.

Weisgerber drehte ihren ersten Film 1939 mit Gustaf Gründgens, der die ausgebildete Theaterschauspielerin daraufhin an sein Staatstheater in Berlin engagierte. 1944 heiratete sie den Theaterschauspieler Horst Caspar, der 1952 starb.

Sie hatte ihre bedeutendste Zeit in Berlin, am Düsseldorfer Schauspielhaus sowie am Hamburger Deutschen Schauspielhaus, stets unter der Intendanz Gustaf Gründgens, so auch in der legendären Faust-Inszenierung (1957) als Gretchen. Zwischen 1952 und 1960 spielte sie bei den Salzburger Festspielen. Ihre letzten großen Theatererfolg hatte sie 1990 am Berliner Schillertheater als Amanda in Die Glasmenagerie von Tennessee Williams. Später war sie vielen aus populären Vorabendserien wie Der Landarzt bekannt.

Sie litt seit 1999 an einem Hirntumor und starb 82-jährig im Hause ihrer Tochter in Dortmund.

Filmographie

* 1939 – Zwei Welten (Regie: Gustaf Gründgens)
* 1950 – Föhn (Regie: Rolf Hansen – mit Hans Albers und Liselotte Pulver)
* 1950 – Das doppelte Lottchen (Regie: Josef von Báky)
* 1953 – Die Stärkere (Regie: Wolfgang Liebeneiner – mit Hans Söhnker und Tilla Durieux)
* 1954 – Rittmeister Wronski (Regie: Ulrich Erfurth – mit Willy Birgel und Rudolf Forster)
* 1954 – Oberarzt Dr. Solm (Regie: Paul May – mit Harald Juhnke und Hans Söhnker)
* 1955 – Vor Gott und den Menschen (Regie: Erich Engel – mit Viktor de Kowa und Hans Söhnker)
* 1955 – Die Frau des Botschafters (Regie: Hans Deppe – mit Ingrid Andree und Paul Hubschmid)
* 1956 – Heidemelodie (Regie: Ulrich Erfurth – mit Martin Benrath)
* 1957 – Bel Ami (Regie: Louis Daquin – mit René Lefevre und Johannes Heesters)
* 1959 – Der Mann, der sich verkaufte (Regie: Josef von Báky – mit Hildegard Knef und Hansjörg Felmy)
* 1960 – Lampenfieber (Regie: Kurt Hoffmann – mit Bernhard Wicki und Gustav Knuth)
* 1965 – Der Ölprinz (Regie: Harald Philipp – mit Pierre Brice, Stewart Granger und Harald Leipnitz)
* 1970 – Schmetterlinge weinen nicht (Regie: Klaus Überall – mit Siegfried Wischnewski und Fritz Wepper)

Hörbuch

* 1959 – Helena in der Inszenierung des Hamburger Schauspielhauses von Goethes Faust II unter Gründgens’ Regie ISBN 3829114826

aus Wikipedia, der freien Enzyklopaedie

Gedanken und Erinnerungen an Antje Weisgerber hinterlassen:

Um Missbrauch zu vermeiden erscheint der Eintrag jedoch erst nach Sichtung durch die Redaktion.

© 2014 Portal der Erinnerung ist ein Projekt von hassheider koeln
Wp | Anmelden |